Willkommen auf der Startseite

 

Fortbildungsakademie 2016

 

 

Flyer zum Download: Hier 

 

 

Pharmakotherapie-Qualitätszirkel

30.11.2016 um 17:00 Uhr im Hotel Passmann in Lüdenscheid

Thema: Kardiologie Update

Referent: Herr Dr. med. Markus Zarse, Leitender Abteilungsarzt für Invasive Elektrophysiologie,

Facharzt für Innere und Kardiologie am Klinikum Lüdenscheid

Moderator: Herr Friedrich E. von Seidlitz, Arzt für Allgemeinmedizin, Altena


Thema: Arzneimittelvereinbarung der KVWL 2017

Neue Regeln und neue Freiheiten

Ab dem 01.01.2017 wird das zwischen den Kostenträgern und der KVWL ausgehandelte System der Leitsubstanzen für alle niedergelassenen Ärzte bindend. Wir möchten allen Kollegen aus Klinik und Praxis die Gelegenheit geben, sich zu dieser Thematik eingehend zu informieren. Dabei sollen Fragen wie "wenn darf ich was, wann verschreiben?" und "wie wirkt sich das auf meine Zielerreichung aus?" interaktiv behandelt werden.

Referentin: Frau Kortendieck, Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.


 

 

Anmeldung für Ärzte: Hier 

Anmeldung für MFA: Hier  


alt

 

 

Werbung:                                                                                                                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Unter

 

https://dialogpartnerinnen.de/

 

 besteht eine kostenlose Plattform

 

für medizinische Fachangestellte,

 

die sich hierüber vernetzen

 

und austauschen können.

 

                             Einfach ausprobieren.

 Dialogpartnerinnen - Medizinische Fachangestellte mit Extras

 

WENN DER RÜCKEN WEH TUT

In Deutschland haben zurzeit 27 – 40 % der Menschen Rückenschmerzen. Etwa 70 % haben die Schmerzen mindestens einmal im Jahr und etwa 80 % klagen mindestens einmal im Leben über
Rückenschmerzen. Damit erkranken Deutsche im internationalen Vergleich eher häufig. Vergleiche sind jedoch problematisch.

 

Die Lendenwirbelsäule (LWS) ist am häufigsten betroffen.

Rückenschmerzen sind nach den Atemwegs- und grippalen Infekten der zweithäufigste Grund einen Arzt aufzusuchen. Am häufigsten sind Rückenschmerzen in der Altersgruppe der 50- bis 70-Jährigen zu verzeichnen. Allerdings sind die Rückenschmerzen bei Kindern auch keine Ausnahme, die in der Schule und vor den elektronischen Medien verbrachten Stunden.....

Weiterlesen...